secret garden

thema

 

Das Ausstellungsprojekt SECRET GARDEN in der zwischengenutzten ehemaligen Villa Lauried am Lüssiweg 19 belebt den wenig bekannten Ort mit künstlerischen Interventionen und schafft einen neuen Raum der Begegnung in Zug Nord.

 

Die Kunstschaffenden aus Berlin und Zug, Antonia Bisig, Sladjan Nedeljkovic, Markus Uhr, Elena Gavrisch, Roland Schefferski und Albert Coers verwandeln das kleine Haus und den Garten in einen Raum des Nachdenkens und der Diskussion über geltende Werte und Wertewandel in einer Zeit, die gesellschaftlich und sozial vor grossen Herausforderungen steht.

 

Mit dem künstlerischen Vermittlungsprojekt "unterwegs" untersuchen die beiden Kunstschaffenden Meyke Meyden und Severin Märki in Zusammenarbeit mit den UMA (unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden) des Jugendwohnheims Waldheim das Unterwegssein als individuelle wie auch gesellschaftliche Konstante.

 

künstlerischer Ansatz

Beim Vermittlungsprojekt ging es darum, das Thema Unterwegssein ins Unbekannte zu visualisieren. Schliesslich entschieden wir uns dazu, die Fussspuren dieser Menschen künstlerisch in Szene zu setzen.

 

Anhand der Fussabdrücke kann nicht mehr erkannt werden, wer geht. Es könnten Sie oder ich sein - oder eben die UMAs. Die Gipsabdrücke wurden auf dem Gelände in Zusammenarbeit mit den UMAs verteilt.

 

Die Abdrücke, die senkrecht an der Wand der Villa arrangiert wurden, symbolisieren die oft unmögliche Reise der UMA's ins Unbekannte.

 

 

haben Sie fragen zum projekt?

 

Gerne diskutiere ich mit Ihnen künstlerische Umsetzung dieses Projekts.

Ich freue mich auf Sie.

 
Einfach anrufen
 
Standort

Sie finden mich im Atelier Schönenwerd

 
Öffnungszeiten

Ich treffe mich gerne nach Absprache mit Ihnen.

 

kontakt

Ich beantworte Ihre Mailanfrage innert 24h.

Leave this field empty